.

Erfolgreiche Firmengründung in Spanien mit NIE-Nummer, Geschäftsplan, Gesellschaftsvertrag, Firmenname und Firmensitz: Erst planen und dann Geld verdienen im Urlaubsparadies Spanien.


Möchten Sie eine Firma gründen in Spanien und ein sonniges Leben im Urlaubsparadies Spanien genießen?

Das ist eine hervorragende Idee.

Eine eigene Firma in Spanien bedeutet Freiheit, wirtschaftliche Unabhängigkeit und Sie können selber bestimmen, wieviel und wann Sie arbeiten.

Auch müssen Sie nicht länger über die Witze Ihres Chefs lachen. Als Firmengründer sind Sie Ihr eigener Chef und Sie bestimmen Ihr Leben und Einkommen selber.

Nach Aussage der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) scheitern ein Drittel aller Existenzgründer in Deutschland an der mangelhaften Vorbereitung und an fehlendem kaufmännischen Geschick. In Spanien wird es nicht anders sein.

Damit Ihre Firmengründung in Spanien ein voller Erfolg wird, benötigen alle Nichtspanier eine NIE-Nummer, einen Firmennamen, einen Geschäftsplan, eine Geschäftsidee, ein gutes Produkt, einen Nischenmarkt, viele Kunden und Spanischkenntnisse.

Inhaltsverzeichnis

Geschäftsplan

Einen Geschäftsplan (Business Plan) benötigen Sie, wenn Sie die Firmengründung in Spanien mit privaten Investoren, wie z.B. den Business Angels, mit einem Bankkredit, mit öffentlichen Fördergeldern oder mit Hilfe von EU-Subventionen finanzieren möchten.

Es lohnt sich für jeden Existenzgründer, den Geschäftsplan selber anzufertigen. Dies hat nämlich den Vorteil, dass Sie Ihren Geschäftssinn und Ihr kaufmännisches Geschick optimieren.

Als Existenzgründer werden Sie nur dann Erfolg in Spanien haben, wenn Sie einen Business Plan haben, geschäftstüchtig sind, unternehmerische Fähigkeiten und kaufmännische Geschick haben.

Wie Sie einen Geschäftsplan ausarbeiten, der eine Kreditzusage erhält, erfahren Sie auf Anfrage.

Geschäftsidee

Die beste Geschäftsidee für eine erfolgreiche Firmengründung in Spanien bestimmt sich danach, wieviel an Zeit und Geld Sie für Ihr Firmenprojekt investieren möchten.

Es gibt Geschäftsideen, die Sie fast ohne Startkapital mit einem Arbeitsaufwand von maximal 20 Stunden pro Woche realisieren können.

Bei diesen Geschäftsideen benötigen Sie ein gutes Produkt, das nicht Ihr eigenes sein muß. Unerläßlich ist ferner eine Begabung für geistige und intellektuelle Aktivitäten und eine Computeraffinität.

Diese Geschäftsideen sind ideal für Akademiker und Fachkräfte, die etwas studiert oder gelernt haben, für das es im hiesigen Arbeitsmarkt leider so gut wie keine Arbeitsstellen gibt.

Geschäftsräume, Personal und Kundenverkehr benötigen Sie nicht unbedingt. Deswegen sind die Gründungskosten relativ gering.

Weitere Infos erhalten Sie unter:

Chef werden ohne Startkapital

Selbstverständlich gibt es auch Geschäftsideen für arbeitswütige Existenzgründer, deren Lebensmaxime darin besteht,

"Man lebe, um zu arbeiten".

Wenn Ihr Sinn des Lebens also darin besteht, jeden Tag 12 bis 15 Stunden zu arbeiten, dann gründen Sie in Spanien idealerweise eine Firma in der Gastronomie oder Tourismusbranche.

Wenn Sie ein Hotel in Spaniens Costa Brava kaufen oder pachten möchten, finden Sie einige Angebote auf folgender Webseite:

Hotel kaufen am Strand

Eine Firmengründung ist nur dann erfolgreich, wenn Sie ein gutes Produkt verkaufen oder empfehlen.

Was ein gutes Produkt ist, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Gutes Produkt

Ein gutes Produkt besticht nicht nur durch exzellente Qualität, sondern auch durch eine ausreichende Marktnachfrage.

Ein gutes Produkt ist schön und gut. Doch hilft es keinem, wenn niemand es kaufen will.

Viele Firmen scheitern, weil sie ein Produkt herstellen, ohne zu prüfen, ob es dafür überhaupt einen Markt gibt.

Bevor Sie als Firmengründerin Tausende oder Millionen von Euros in die Produktion eines vermeintlich "guten Produktes" investieren und dann feststellen, dass das Produkt ein Ladenhüter ist, ist der umgekehrte Weg besser.

Investieren Sie lieber in eine Testkampagne, um festzustellen, ob das von Ihnen favorisierte Produkt verkaufbar ist oder nicht.

Auf diese Weise ersparen Sie eine unnötige Firmenpleite.

Wie Sie eine solche Testkampagne durchführen für relativ wenig Geld, erklären wir Ihnen gerne zu einem Pauschalhonorar von 300 Euro.

Nischenmarkt

Ein Nischenmarkt macht Ihrer zukünftigen spanischen Firma das Geld verdienen wesentlich einfacher. Ein Nischenmarkt liegt vor, wenn Ihre spanische Firma das einzige Unternehmen ist, das ein sehr gefragtes Produkt anbietet und verkauft.

Je weniger Konkurrenz eine Firma hat, desto besser ist dies für Ihr Geschäft.

Doch wie finden Sie vor der Firmengründung einen solchen Nischenmarkt?

Diese Frage beantworten Ihnen folgende Webseiten:

Nischenprodukte suchen und finden

Infos zur Marktnische

Kunden gewinnen

Für eine erfolgreiche Firmengründung in Spanien benötigen Sie viele Kunden. Ohne Kunden läuft kein Geschäft.

Doch wie gewinnen Sie Kunden?

Die Antwort lautet schlicht und einfach:
Mit Werbung, Internetmarketing, AIDA und USP.

Beim Internetmarketing mit Whitepapers sorgen Sie dafür, dass die Kunden zu Ihnen kommen.

Whitepapers sind so ähnlich wie "Wir über uns"-Firmenbroschüren. Nur nicht ganz so langweilig. Im Gegenteil, wenn Sie mit der AIDA-Werbeformel und dem Alleinstellungsmerkmal Ihrer Firmenprodukte (USP) beim Whitepaper-Leser einen Wunsch wecken, dessen Erfüllung Ihr Whitepaper andeutet, werden die Leser neugierig und sich freiwillig mit Ihrer Firma in Kontakt setzen.

Spanischkenntnisse

Spanischkenntnisse machen die Firmengründung in Spanien für Sie wesentlich billiger, und außerdem können Sie dank Ihrer Spanischkenntnisse auch spanische Kunden gewinnen.

Die spanischen Anwälte sind wesentlich billiger als die deutschen Anwälte in Spanien. Wenn Sie einen spanischen Rechtsanwalt mit der Firmengründung beauftragen, zahlen Sie etwa 50 % weniger, als wenn Sie alles über eine deutsche Rechtsanwaltskanzlei in Spanien abwickeln.

Die Spanierinnen und Spanier werden Ihre Person, Ihre Firma und Ihre Produkte wertschätzen, wenn Sie Spanisch sprechen und verstehen.

Wenn Sie spanisch sprechen, können Sie die NIE-Nummer und Steuernummer für die spanische Firma selber beantragen. Auch hierbei sparen Sie einiges an Geld.

Wie Sie Spanisch relativ schnell erlernen können, erfahren Sie auf unserer Webseite:

Lernsoftware zum spanisch lernen

Firmengründung in Spanien

Die Firmengründung in Spanien ist auch ohne Startkapital und ohne 60-Stunden Arbeitswoche möglich.

In den Existenzgründungsbroschüren werden Sie immer gefragt, ob Sie das Zeug zum Unternehmer haben, und ob Sie bereit sind, 60 bis 80 Stunden pro Woche zu arbeiten.

Mit einer profitablen Geschäftsidee können Sie auch ohne 60-Stunden-Woche eine erfolgreiche Firma in Spanien gründen.

Die erfolgreiche Firmengründung in Spanien im Urlaubsparadies geht auch ohne viel Startkapital, ohne Geschäftsräume und ohne Personal. Weitere Infos unter:

Firma in Spanien

Nützliche Links zur Firmengründung in Spanien

Unten finden Sie nützliche Links im Web, die Ihnen hoffentlich bei der Firmengründung in Spanien weiterhelfen werden.
Links zur Firmengründung in Spanien

Erstellt am: 21.07.2012

Verwandte Themen

Folgende Beiträge beschäftigen sich unmittelbar oder indirekt auch mit dem Thema

Spanien, Firmengründung, Geschäftsidee, Geschäftsplan, Firmenname,
Firma gründen in Spanien und ein sonniges Leben genießen
:

Grundbuchauszug für ganz Spanien

Haben Sie hierzu Fragen?

Stellen Sie Ihre Frage zum Thema "Firma gründen in Spanien und ein sonniges Leben genießen". Wir helfen Ihnen gerne. Klicken Sie einfach auf "Fragen?" unten. Es öffnet sich dann ein Kontaktformular:

Fragen?

Was Sie vielleicht auch interessiert:

Gute Geschäftsideen für Spanien

Aufenthaltserlaubnis für Spanien selber beantragen

Jura und EU-Recht als Geschäftsidee für Spanien

Die besten Geschäftsideen ohne Eigenkapital für Spanien

Spanisches Hypothekendarlehen erst prüfen und dann unterschreiben

Übersetzung Spanisch Deutsch online





Zurück von "Firma gründen in Spanien und ein sonniges Leben genießen" zur Startseite von spanienkanzlei.de

Diese Seite bei Facebook, Twitter, Google Plus oder LinkedIN weiterempfehlen: